Cranio-Sacrale Techniken - Der Atem des Lebens

Die Cranio-Sacralen Techniken dienen als ganzheitliche Behandlungsmethode der Förderung körpereigener Regenerationsfähigkeiten, der Identifikation und Lösung vorhandener Blockaden sowie dem Abbau von Stress und Verspannungen.

Das zentrale Nervensystem ist als „Schaltzentrale“ eines der wichtigsten Organe und für fast alle Vorgänge im menschlichen Körper verantwortlich. Die Therapie mit Cranio-Sacralen Techniken zielt darauf ab, genau dieses Energiesystem (den Atem des Lebens) positiv zu beeinflussen. Dies geschieht durch behutsame manuelle Ganzkörperbehandlungen, die die Strukturen des Schädels (Cranium), der Wirbelsäule und des Kreuzbeins (Sacrum) umfassen.

Durch diesen Ansatz finden Cranio-Sacrale Techniken besonders bei den folgenden Beschwerden und Krankheitsbildern Anwendung:

  • Störungen des zentralen Nervensystems
  • Tinitus, Migräne, Schlaflosigkeit
  • Kiefergelenks- Augen-, Hörprobleme
  • Kopf-, Schulter- und Rückenschmerzen
  • Rheuma, Skoliose
  • Psychosomatischen Erkrankungen
  • Stress und dessen Folgeerscheinungen
  • Traumata und deren Folgen (z.B. Schleudertrauma)