Manuelle Therapie nach Maitland

Therapie von Schmerzen und Problemen im Gelenk-, Muskel- und Nervensystem. Funktionsstörungen werden individuell im Gesamtzusammenhang betrachtet. Eine umfassende Befunderhebung geht der Therapie voraus. Anwendung findet die Manuelle Therapie insbesondere bei der Nachbehandlung von Operationen, Unfällen und Sportverletzungen sowie bei orthopädischen und neurologischen Befunden und der Rheumatologie. Sie dient unter anderem der Behandlung von Rückenbeschwerden, Arthrose, Kopfschmerzen sowie bei Beschwerden im Bereich des Nackens und der Halswirbelsäule.

Diese Behandlungsform erfordert zusätzlich zur Physiotherapieausbildung eine (z.T. jahrelange) Fortbildung.